QI GONG FORMEN

QIGONG DYNAMISCH

In diesem QiGong Kurs lernen Sie eine der Dynamischen QiGong Formen, dazu gehören Yi Jin Jing und 36 Figuren Power QiGong. Dies sind beides sehr kraftvolle QiGong Formen und ich werde den Aufbauen langsam gestalten, sodass jede/r mitkommt.

BEWEGTES UND STILLES QG

In diesem Kurs lernen Sie mit bewegtem und stillem QiGong Ihre Energie in Fluss zu bringen und zu nähren. In diesem Kurs wird die Taichi-QiGong Form oder die Wudang Form vermittelt und verschiedene stille Formen um im Sitzen und Liegen zu entspannen.


Fang song gong

Zum Fang Song Gong gehören verschiedene Übungen, die ich in jeder QiGong Stunde vermittle. Diese sind wichtig, um das Qi im Körper zu wecken, die Atmung zu vertiefen und die Wirbelsäule und Gelenke für das Qi durchlässig zu machen. Im Fang Song Gong üben wir, uns im Stehen zu verwurzeln, unsere Wirbelsäule ideal auszurichten und das Becken entspannt sinken zu lassen. Es sind wunderbare, einfache Übungen, die sich gut in den Alltag integrieren lassen, um sich kurz aufzufrischen, zu erden oder um sich zu erholen.

QIGONG ÜBER MITTAG

Mit den Makko-Ho Meridiandehnungen und stillem QiGong im Stehen, Sitzen und Liegen können Sie über Mittag entspannen und frische Energie tanken.

36 Figuren Power QIGOng

Dieses QiGong wirkt speziell auf Muskeln, Sehnen und Gelenke. Diese Form hilft die Gesundheit zu erhalten, unterstützt die Selbstheilungskräfte und hilft Stauungen im Energiesystem zu lösen. Diese 36 Figuren gehen fliessend ineinander über. 


xi sui jing

KNOCHENMARK WASCHEN QIGONG

Xi Sui Jing (Knochenmarkwaschen) QiGong ist ein über tausend Jahre altes Buddhistisches QiGong. Dieses QiGong wird im Sitzen am Boden oder auf einem Stuhl und im Liegen ausgeübt. 

Dieses QiGong-System wirkt harmonisierend auf unseren Körper und unsere Seele. Das Yin-Yang Gleichgewicht in uns wird reguliert und das Immunsystem gestärkt. 

 

DA MO Bodhidharma

Xi Sui Jing (Knochenmarkwaschen) Qi Gong wurde von Da Mo "Bodhidharma" entwickelt. Da Mo war ein grosser Zen-Meister und kam 480 n. Chr. nach China und unterrichtete dort die Shaolin Mönche. Durch tiefe Meditation erlangte er Klarheit und Verständnis über die Wahrheit des Lebens und des Universums.

yi jin jing

SEHNEN QIGONG

"Yi" bedeutet Wandlung, "Jin" Sehnen, Meridianlinien und "Jing" Wahrheit. Yi Jin Jing  wurde auch von Da Mo (Bodhidharma) entwickelt wie das Xi Sui Jing. Das Yi Jin Jing ist ein sehr dynamisches QiGong das im Stehen ausgeführt wird oft mit breitem und tiefem Stand. Durch die Übungen harmonisiert sich Körper und Geist und die Weisheit wird kultiviert.

Xiang gong

Xiang Gong kann man wörtlich mit Duft QiGong über-setzten, ursprünglich war der Name dieser QiGong-Form "Weisheits- oder Bewusstseins- QiGong. Xiang Gong ist ein Buddhistisches QiGong und es wird vermutet dass das Xiang Gong von einem Mönch namens Xuan Zhang in der Tang-Zeit (618-906) entwickelt wurde.

 

Die Bewegungen des Xiang Gong sind einfach, natürlich und rhythmisch schwingend. Es geht bei dieser Form des Qi Gongs darum geistig und körperlich zu entspannen, nichts denken zu müssen und einfach geschehen zu lassen. Dadurch hebt und senkt sich das Qi (Energie) im Körper ganz natürlich. Energiestaus können sich lösen und die Lebensenergie kann wider ungehindert in den Meridianen fliessen. 

 

Xiang Gong 1. Teil hat eine ausleitende und entgiftende Wirkung und wirkt auf die oberen Extremitäten des Körpers und die Organe Lunge und Herz. Der obere Rücken und die Schultern werden gelöst.

 

Xiang Gong 2. Teil wirkt auf die unteren Extremitäten, das Becken und die Beine und hat einen Massage-Effekt auf die Verdauungsorgane. Mit Xiang Gong 2. Teil nehmen wir frische Energie auf und stärken unser Dantian (Mitte des Menschen).

Wudang qiGong

Das Wudang Qi Gong setzt sich aus 18 verschiedenen Bewegungen zusammen. Dieses schöne QiGong enthält viele spiralige Bewegungen. Es aktiviert den Energie- und Blutfluss im Körper, hat einen entlastenden Effekt auf die Wirbelsäule, öffnet die Gelenke und wirkt sich positiv auf die Beweglichkeit aus. Diese Methode stärkt und schult das Körperzentrum und nährt den Energiefluss. Körper und Geist können entspannen.

 

Das Wudang QiGong ist ein daoistisches Qi Gong und stammt aus den Wudang-Klöstern. Die Wudang Berge befinden sich im Nordwesten der chinesischen Provinz Hubei nahe der Stadt Shiyan.

Shibashi Taichi qigong

Die 18 Figuren wurden in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts von Meister Lin Hou Sheng entwickelt. 

Dieses Qi Gong setzt sich aus 18 Figuren zusammen und enthält teilweise Elemente aus dem TaiChi Yang Stil. Mit diesem Qi Gong vertieft sich der Atem, wird die körpereigene Mitte gestärkt und der Energiefluss angeregt. Diese Methode bewirkt, dass wir uns leicht und gleichzeitig gut verwurzelt und geerdet fühlen können. TaiChi QiGong hilft, blockierte Energie freizusetzen und Stress in Körper und Geist abzubauen.

 

Die Übungsreihe hat u.a. eine positive Wirkung auf Beschwerden im Rücken- und Nierenbereich, Schulterverspannungen, auf Lunge, Magen und Darm und hilft, Schlafstörungen und Nervosität abzubauen.

Sie fördert die Regeneration bei körperlicher Schwäche und Erschöpfungszuständen.