QIGONG

QiGong bedeutet Kultivierung der Lebensenergie Qi und bezeichnet eine Jahrhundert alte Methode der Gesundheitsvorsorge in China. QiGong ist ein Übungsweg der aus traditionellen Bewegungen-, Atem- und Meditations-techniken besteht.
Im QiGong wird das körperliche Gleichgewicht geschult und geübt, die Atmung vertieft, die Gelenke werden bewegt und mobilisiert. Durch die Übungen gelangen Körper und Geist zur Ruhe und Entspannung, die Atmung und der Kreislauf werden reguliert und die Wirbelsäule wird durch die QiGong Grundhaltung stark entlastet. Zudem wird die Körperwahrnehmung geschult und verbessert. QiGong hilft beweglicher zu werden und beweglich zu bleiben. Im QiGong wird auch die traditionelle Selbstmassage vermittelt, welche den Blutkreislauf und den Energiefluss im Körper unterstützt und sehr wohltuend und entspannend wirkt.
Das Üben von QiGong ist eine Form der Eigen-verantwortung und fördert die Gesundheitskompetenz.

QiGong

  • stärkt das Immunsystem
  • fördert die Beweglichkeit      
  • stärkt die Lebensenergie
  • reguliert die Atmung
  • reguliert das Nervensystem
  • lindert Rückenbeschwerden
  • lindert Kopfschmerzen
  • fördert die Selbstwahrnehmung
  • steigert allgemeines Wohlbefinden
  • reguliert Stresssymptome
  • fördert Entspannung und Gelassenheit
  • stärkt Sehnen und Gelenke
  • wirkt prophylaktisch
  • fördert den liebevollen Umgang mit sich selbst


 

 

 

 

 "QiGong ist für mich ein Lebensweg, eine tägliche Praxis geworden, die mich in meiner körperlichen und geistigen Gesundheit unterstützt und stärkt. QiGong hilft mir, einen entspannten, geerdeten Zustand zu erlangen."